Felske GmbH
Felske GmbH

Willkommen bei Felske

Menu:

Gascheck

IHRE SICHERHEIT IST UNS WICHTIG! LASSEN SIE JETZT IHRE GASHEIZUNG WARTEN! DAS SCHONT DIE UMWELT UND SENKT DEN VERBRAUCH!

Gascheck
Im Rahmen des Gas-Check unterziehen wir Ihre Hausgasleitung incl. Gasgerät (Wärmeerzeuger) zunächst einer optischen Kontrolle. Der gesamte sichtbare Leitungsverlauf wird vom Hausanschluss bis zum Abgaseintritt (Schornstein) gesichtet und anhand eines umfangreichen Protokolls bewertet.

Danach folgt eine Funktionskontrolle des Gasgerätes und der Absperr- bzw. Sicherheitseinrichtungen. Schaltet das Gerät korrekt ein? Lassen sich die Armaturen leichtgängig öffnen und schliessen?

Ergänzend zu den vorangegangenen Kontrollen prüfen wir die Gasleitung mittels modernster elektronischer Messtechnik auf eventuelle Leckagen durch.Diese Messung wird exakt nach den Vorgaben der TRGI (Technische Regeln für Gasinstallationen) durchgeführt. Durch diese Verlustmengenmessung werden auch die Leitungsteile überprüft, die unzugänglich verlegt sind. Stellen wir eine Undichtigkeit fest, wird diese per Ausdruck nachgewiesen.

Prüfplakette
Weist Ihre Hausgasleitung keine relevanten Mängel auf, erhalten Sie die Prüfplakette “GAS-Check”. Damit wird sichtbar dokumentiert, daß Ihre Gasanlage überprüft wurde und wann Sie überprüft wurde (Monat und Jahr der Überprüfung sind durch ein Loch in dem jeweiligen Feld gekennzeichnet).

Nach TRGI 86/96 wird empfohlen, die Gasleitungen alle 12 Jahre durch geeignete Maßnahmen prüfen zu lassen. Auf Ihrer Prüfplakette können Sie das Datum der letztmaligen Prüfung ablesen. Dort ist bei der entsprechenden Jahreszahl und der Monatszahl jeweils ein Loch eingestanzt.

Gerne beantworten wir Ihnen während der Überprüfungsarbeiten aufkommende Fragen zum Thema Gas-Verwendung und erläutern diese näher anhand Ihrer Anlage.

Warum sollte ich den GAS-Check an meiner Gasanlage durchführen lassen?

1. Technischer Hintergrund
Gasinstallationen haben in Deutschland einen hohen technischen Standard. Jedoch unterliegt jedes einzelne Bauteil Alterungsprozessen, die z.B. durch gebäudemäßige Gegebenheiten, Betriebsartsart, Nutzerverhalten, etc. individuell von Anlage zu Anlage unterschiedlich ausfallen können und dadurch Einfluß auf den Gesamtzustand einer Gasanlage nehmen. Deshalb ist es wichtig, dass Ihre Gasanlage eben dieser regelmäßigen Kontrolle unterzogen wird.

2. Rechtlicher Hintergrund
Für viele technische Anlagen und Bereiche gibt es gesetzlich vorgeschriebene Kontrollen, z.B. ASU und TÜV bei Ihrem Kraftfahrzeug. Im Bereich der Gasinstallation gibt es keine vorgeschriebenen Kontrollen.
Allerdings ist der Betreiber einer Gasanlage gemäß einer Bundesverordnung, der AVBGasV, für seine Anlage verantwortlich. Mit dem Abschluss eines Gasliefervertrages mit einem Gasversorgungsunternehmen (GVU) übernehmen Sie als Gaskunde die Verantwortung (auch auf Grundlage der AVBGasV) für Ihre Hausgasleitung ab dem Übergabepunkt Hauptabsperreinrichtung (HAE).
Auch nach dem BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) kann der Betreiber einer Gasleitung im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht für diese verantwortlich gemacht werden. Vermietern obliegt darüber hinaus die Prüfungs- und Instandhaltungspflicht gegenüber ihren Mietern.